Unterricht

Babyfit

Unterricht: Diese Stunde ist für alle jungen Mamas mit ihren Babies. Du willst dich nach der Geburt wieder fit machen, deinen Körper in Schwung bringen und beweglich werden? Denn unser Angebot ist fokussiert auf die Bedürfnisse der jungen Mamas und ihren Babies abgestimmt. So liegt unser Schwerpunkt auf Bodyforming mit verschiedenen Übungen für Brust, Bauch, Rücken, Gesäß und Beckenboden sowie auf der Festigung deiner tiefliegenden Bauchmuskulatur. Durch die Bewegungen erreichst du einen höheren Energieverbrauch, eine bessere Ausdauer und eine Festigung der "Problemzonen". Und das alles in vertrauter Zweisamkeit mit deinem größten Schatz! Dein Baby kuschelt mit Dir und genießt es, deine Nähe zu spüren und dein Fitnesspartner zu sein.
Also, bringe ein Tuch oder eine Babytrage mit und schon kann es mit dem Training zu modernen Rhythmen los gehen.

Alter: ab 6 Wochen
Ziele: Bring deinen Körper nach der Geburt wieder in Schwung. Rückbildungsgymnastik. Eine Stunde für dich und dein Baby!

Tanzspiel

Unterricht: Rhythmische und räumliche Spiele mit Instrumenten und verschiedenen Materialien, Liedern, Geschichten und bunten Musikbeispielen werden die Bewegungsfreude der Kinder wecken. Das freie Bewegen und Erforschen fördert die Koordination und gibt den Kindern Sicherheit in ihrer Motorik. Die kleinen Tänzerinnen sollen nach ihrem Bewegungsbauplan lernen und sich weiterentwickeln.
Alter:  1 - 2 Jahre
Ziele:  Langsames loslösen von der Mama – sich mit der Umgebung und der Pädagogin vertraut machen helfen den Einstieg in die nächsten Tanzklassen.

Tanzzwerge mit Eltern

Unterricht: Wir wollen spielerisch alle Sinne wecken, sodass Gehör, Sprache und Berührung gleichzeitig angesprochen werden. Die Verbindung von Spiel und Tanz fördert zudem die soziale Kompetenz und stärkt das Selbstvertrauen der Kinder. Neben Körperkoordination und Taktgefühl werden auch die Fantasiefähigkeit und Kreativität geschult. Die Klasse der Tanzzwerge trägt somit zur gesunden Entwicklung der Kinder bei und eignet sich als ein idealer Einstieg in den Tanzunterricht!
Alter: 2 - 3 Jahre mit den Eltern
Ziele: alle Sinne wecken, Kreativität, loslösen von den Eltern, tänzerisch lernen.

Tanzzwerge ohne Eltern

Unterricht: Freude an der Bewegung bildet die Basis unseres Unterrichts. Phantasie wird zur Kreativität, Tanz wird zur Bearbeitung dessen, was uns bewegt.
Tanztechnisches Training, immer neu "verpackt" in eine altersgemäße Bildersprache, sensibilisiert den Körper für Haltung und Bewegungsabläufe. Wir werden die Koordinationsübungen erweitern und festigen. Die Kinder sollen mit den Begriffen wie Bewegung, Rhythmus und Takt langsam vertraut werden.
Alter: 3 - 4 Jahre ohne Eltern
Ziele: alle Sinne wecken, Kreativität, Spaß am Tanz

Kinder-Jazz-Ballett

Unterricht: Das Ziel unseres spielerisch-phantasievollen Kindertanzunterrichtes ist ein Heranführen an klassische und moderne Tanztechniken. Mit Improvisationsspielen, gezielten Technik-Übungen, das Erlernen kurzer Choreographien (z.B. getanzte Geschichten und Bilder), Koordinations- und Bewegungsübungen möchten wir speziell die Körperwahrnehmung der Kinder schulen. Und vor allem den Spaß am Tanzen vermitteln.
Alter: ab 5 Jahren
Ziele: Körperwahrnehmung, Koordination, Schulung des Rhythmusgefühles, Spaß am Tanz.

PRE-Ballett

Unterricht: Das erlernen der richtigen Körperhaltung, der Grundpositionen und der "ersten" Ballettübungen sowie Dehnübungen stehen im Vordergrund. Die Kinder werden spielerisch in die Welt des Balletts eingeführt, bildlich mit den Übungen vertraut gemacht und erfahren bereits ein gewisses Maß an Disziplin.
Alter: ab 5 Jahre
Ziel: die ersten Eindrücke des klassichen Tanzes vermitteln

Teenie-Jazz-Dance

Unterricht: Nach einem sehr intensiven Aufwärmen werden die Grundschritte des Jazz-Dance mit viel Spaß erlernt. Es werden verschiedene Tänze und Tanzshows erarbeitet.
Alter: ab 10 Jahren
Ziele: Koordination von Armen und Beinen, Körperhaltung, Konzentration, Selbstbewusstsein, Bühnenauftritte.

Showtanz

Unterricht: Representative Tanzschritte und Tanzkombinationen werden ansehnlich einstudiert. Dieser Kurs gibt dir das Gefühl ein anderer Mensch zu sein und du kannst verschiedene Rollen ausprobieren. Die Darstellung körperlicher Attribute und Schönheit stehen im Vordergrund. Wir tanzen wie im Lido, in Las Vegas oder großen Revuen auf der ganzen Welt. Imposant setzen wir uns in Szene und stärken dadurch unser Selbstbewusstsein, gewinnen ein besseres Auftreten in der Öffentlichkeit und faszinieren unsere Freunde.
Mit Spaß zur eigenen Attraktivität finden und sich effektvoll in Szene setzen. The Show must go on!
Alter: Erwachsene
Ziele: Spaß haben, austoben und sich wie ein Star fühlen

Step Tanz

Unterricht: Die Füße tanzen und machen mit den Schuhen Musik. Rhythmische und anspruchsvolle Grundschritte aus dem amerikanischen Step Tanz lassen uns zu moderner und fetziger Musik Schrittabfolgen einstudieren. Die eigene Kreativität wird durch Improvisationen gefördert und auch fertige Choreographien wie bei “Stomp” werden erarbeitet. Für Lesley steht die Freude am steppen, tanzen und schauspielern im Vordergrund. Steptanz ist sehr extrovertiert.
Alter: ab 6 Jahren
Ziele: Rhythmik, Kreativität, Technik, Musik erzeugen und natürlich Spaß

Jazz-Dance

Unterricht: Ein einfacher und logischer Unterrichtsaufbau vermitteln dir Spaß an Körperarbeit und Tanz. Der Kurs beginnt mit einem intensiven Aufwärmen und dem richtigen "Placement". Durch motivierende Musikauswahl und einer atemberaubenden Choreographie erfährt man neue interessante und dynamische Bewegungselemente. Dance, Dance, Dance! Jazz Dance ist sehr extrovertiert.
Alter: ab 18 Jahren
Ziele: Koordination von Armen und Beinen, Körperhaltung, Selbstbewusstsein, Spaß an der Bewegung zu guter und abwechslungsreicher Musik.

Ballett

Unterricht: An der Stange werden einfache technische Aufwärmübungen gemacht, Raumeinteilung, Drehungen, kleine und große Sprünge werden mit viel Spaß erlernt, als Basis für Tanzkombinationen, die klassisch aber auch modern sein können. Ballett ist extrovertiert, national und luftig.
Alter: ab 7 Jahren
Ziele: Durch Ballett die Basis für das Tanzen zu schaffen; der Körper soll mit den Übungen mitgehen und dehnbar werden, Körpergefühl und Haltung.

Hebefiguren

Unterricht: Eine Hebefigur ist eine Tanzfigur, bei der ein Tänzer einen anderen Tänzer hochhebt. Dies kommt am öftesten bei einem klassischen „Pas de deux“ vor. Es werden die Grundformen der Hebefiguren gelernt. Angefangen von den Einleitungs- zu den Übergangs- und Abschlussschritten machen wir fließende und schwungvolle Lifts mit Posenwechsel die zu tollen Showelementen führen.
Alter: ab 10 Jahren
Ziele: Pas de deux erarbeiten, Showelemente gestalten 

Floor Barre

Unterricht: Ergänzend zu anderen Tanzarten ist Floor Barre bei den Stars sehr beliebt. Dieses gelenkschonende Ganzkörpertraining wird auf dem Boden ausgeführt. Es werden Bewegungen aus dem klassischen Ballett ganz isoliert und unter der richtigen muskulären Kontrolle gezielt ausgeführt. Kräftigung der Tiefenmuskulatur, Verbesserung von Haltung und Gelenkigkeit führen zu einer königlichen Kopf- und Körperhaltung. Diese Klasse ist eine perfekte Unterstützung für Tänzer um mit Hilfe des Bodens die richtige Positionierung des Körpers zu erreichen. Floor Barre trainiert alle Körperpartien: Rücken, Bauch und Beine und ist für Jedermann/frau geeignet!
Alter: Kinder, Teenager + Erwachsene
Ziele: auf dem Boden mit gezielte Übungen aus dem klassischen Ballett zur richtigen Platzierung gelangen! Körperhaltung, Dehnung + Straffung.

Point - Spitzentanz

Unterricht: "Spitzenschuhe" sind seit dem 1800 das Symbol der Ballettwelt. Sie beschreiben Leichtigkeit, Eleganz, Harmonie und Romantik. Point-Schuhe machen eine Ballett-Tänzerin komplett und auch bereit die Tanzvariationen aus dem kompletten Repertoire zu tanzen. Diese Klasse hat das Ziel, den Gebrauch von Spitzenschuhen mit Bewusstsein, viel Training und einer soliden Balletttechnik aufzubauen. Die Arbeit mit Pointe-Schuhen ist ein perfektes Training zur Stärkung des Tänzerfußes - unabhängig vom Tanzstil, welchen er oder sie gewöhnlich übt. Federica ist auf die verschiedenen Tanzhintergründe, - möglicheiten, -ziele und -alter fokussiert und wird genau darauf achten, dass die Fußstruktur aus Muskel- und Sehnensicht bereit dafür ist.
Alter: ab 12 Jahren
Ziele: Aufbau + Stärkung des Tänzerfußes

Lyrical Modern Dance

Unterricht: In dieser Stunden schmelzen einige Modern Stile (Muller,Limon,Cunningham,Release, Floorwork) zusammen. Es gibt Sequenzen mit klaren (klassischen) Linien wo die Energie der Bewegung im Zentrum liegt, dem gegenüber verfolgen wir ausgehend von einem Bewegungsimpuls die Weiterführung des Momentums durch unsern Körper und gleiten auch in und über den Boden. Im lyrischen Teil der Stunde unterstützt die Musik die Bewegungen. Es werden die Stimmung und der Inhalt des Songs im Tanz wiedergespiegelt. Der Gebrauch von kreativen Bildern soll das Verständnis und die Imagination der Teilnehmer unterstützen.
Alter: ab 16 Jahren
Ziele: flüssiger, stabiler und dynamischer Bewegungsstil erlernen, Energie und Faszination des Tanzes spüren.

Old School Hip Hop

Du wolltest schon immer Freestyle tanzen können und die richtige Hip-Hop Kultur kennen lernen -  bei Shows mittanzen, bei  Battles antreten und dich zu gutem Sound bewegen können - oder auch einfach nur bei einem tollen Training mit großem Spaßfaktor mitmachen ……………

Unterricht: In den Ghettos von New York City entstand in den frühen 70er-Jahren der Ausdruck Hip-Hop. Dies ist nicht nur Tanz und Musik, sondern beschreibt eine eigene Kultur.  Alle können miteinander und das Tanzen verbindet die verschiedensten Kulturen. Hip-Hop entwickelte sich aus verschiedensten Elementen und Stilen wie Partydance, Locking, Popping, House, Oldschool Hip-Hop bis hin zum Newschool, Dancehall und B-boying(b-Girling). Somit ist dieser Tanzstil sehr vielseitig und abwechslungsreich und wird musiktechnisch von Funk, House, Rap ect. begleitet.
Alter: ab 9 Jahren

Ziele: Spaß, Freiheit und Kreativität zu vermitteln, durch tänzerische Bewegung ein besseres Körperbewusstsein und Körpergefühl bekommen.

Hip Hop New Style

Unterricht: Unter dem Motto "Funky Feet" übermittelt Raphael in seinen Kursen den Spaß am Tanzen und den Drang nach Bewegung. Grundlegende Middeleschool Hip Hop werden neben dem historischen Hintergrund von Tänzen und Musik vermittelt. Wir wollen auch voll "cool" sein und zu modernen Rhythmen flippige und anspruchsvolle Kombinationen erarbeiten. HOT Music, COOL Moves, GREAT Energy!

Alter: ab 9 Jahren

Ziele: Spaß, Freiheit und Kreativität zu vermitteln, durch tänzerische Bewegung ein besseres Körperbewusstsein und Körpergefühl bekommen.

Hip Hop Golden Ages

Unterricht: Für alle über 40 jährigen Tanzbegeisterten, welche tänzerisch, konditionell und körperlich fit werden wollen bietet der Kurs „Golden Ages“ für Anfänger genau das Richtige. Hier lernst du nicht nur die unterschiedlichen Tänze des Oldschool HipHop wie Toprock oder House kennen, sondern auch wie du durch intensives Training und Erarbeiten der einzelnen Tanzschritte und den abwechslungsreichen Choreographien deinen Körper besser kontrollieren und deinem Geist freien Lauf lassen kannst. Seien es filigrane Fußarbeit oder ausdrucksstarke Körperbewegungen, hier tanzt man zu den verschiedensten Musikrichtungen wie HipHop, House Music, Funk und Soul Music und vielen weiteren Genres, es ist also für jedermann etwas dabei.
Alter: Erwachsene
Ziele: Spaß, Freiheit und Kreativität zu vermitteln, durch tänzerische Bewegung ein besseres Körperbewusstsein und Körpergefühl bekommen.

Breakdance

Unterricht: Ende der Sechziger Anfang der Siebziger gab es in den Straßen von Amerika viele Schlägereien die unter Banden ausgeführt wurden. Dies sollte ein Ende haben, die Banden erfanden dann, sich auf tänzerische Art zu bekriegen. Diese Art wurde Battle Rock genannt. Es sind die gleichen Schritte wie sie auch heute noch im Breakdance verwendet werden. Sie bekämpften sich ohne sich zu berühren oder sich zu verletzen.
 Ein DJ nahm zwei Platten und durch das abwechselnde Abspielen entstand immer eine kleine Pause. Der Break!!! Auf diesen Break reagierten einige Leute und tanzten danach. Diese Tänzer wurden dann nach einiger Zeit Breaker oder B-Boys genannt. 1973 - 1975 entstand so allmählich der Breakdance, wie er heute bekannt ist.
Alter: Kinder ab 4 Jahre und Jugendliche
Ziele: Vermittlung von Grundlagen in den Bereichen Powermoves - Akrobatische Elemente, viel Footwork und auch Freezes. Später wird die im Bboying so wichtige Individualität und Orginalität gefördert

Power and Stretching

Unterricht: Tanz ist Kunst! Tanz ist auch Sport! Für Tanz braucht man einen stark trainierten und sportlichen Körper! In diesem Kurs werden wir jeden einzelnen Muskel ganz fokussiert bearbeiten und der komplette Körper wird zum Einsatz kommen. Requisiten werden eingebaut und abschließend wird ein Stretching mit viel Atmung und Dehnung gemacht. Jede Trainingsbewegung wird mit einer bestimmten Musik verbunden sein, die uns Energie gibt und uns auch entspannen lässt. Alle Tänzer und motivierte, funkelnde Menschen – „Lasst uns durchstarten und unseren Körper in Schwung bringen! Lasst es uns tun!“
Alter: Teenager + Erwachsene
Ziele: Bodyforming und Beweglichkeit!!!!

Luft- + Trapez -Akrobatik

Zirkus ahoi!
Unterricht: Mit einem Vertikaltuch, Trapez oder Luftring bekommst du ein abwechslungsreiches Ganzkörpertraining das alle Sinne belebt. In Verbindung mit Elementen aus dem Tanz, Improvisation und Theater werden neben artistischen Fertigkeiten besonders der Kontakt zum eigenen Körper und der eigenen Kreativität erzielt. Verspielt und fröhlich schwingen wir uns in die Luft und tauchen als Trapezartist in die Zirkuswelt ein! Ohne Hemmungen erobern wir die Requisiten, stählen den Körper, werfen uns in Schale, legen Musik auf und feuern uns gegenseitig zu ungeahnten Fähigkeiten an. Zirkus und Varieté im Kleinformat für Einsteiger.

Alter: Kinder, Teenager + Erwachsene
Ziele: durch dreidimensionale Bewegungen im Raum ein Körpergefühl bekommen und eine eigene Kreativität erfahren bzw. entwicklen.